Universität Graz Array uni.on - Das Online-Magazin der Uni de Universität Graz Tue, 12 Nov 2019 02:47:16 +0100 Tue, 12 Nov 2019 02:47:16 +0100 TYPO3 CMS news-59841 Wed, 06 Nov 2019 13:23:30 +0100 Nachlese: Science Breakfast "acib" http://biotechmedgraz.at/de/neuigkeiten/detail/article/nachlese-science-breakfast-acib/ Dr. Martin Trinker, Director of Business Development & Fundraising, präsentierte im Rahmen des Science Breakfasts am 06.11.2019 das „Austrian Centre of Industrial Biotechnology (acib)".

Das acib mit Sitz in Graz ist mit über 200 Mitarbeitern und einem F&E Projektvolumen von mehr als 150 Millionen Euro in den letzten zehn Jahren eines der erfolgreichsten Kompetenzzentren in Österreich. Dr. Trinker stellte die Forschungsaktivitäten inklusive der Zusammenarbeit von acib mit der TU Graz, Uni Graz und Med Uni Graz anhand von „Success Stories“ vor. Zudem präsentierte er besondere Förderungen im Umfeld von acib und attraktive Möglichkeiten mit acib zusammenzuarbeiten.

Das nächste BioTechMed-Graz Science Breakfast findet am 4.12.2019 an der Med Uni Graz mit Frau Prof. Mütze und TU Vizerektorin von der Linden statt. Das Thema ist "Gelebte Frauenförderung am Beispiel des Programms „Leading Women“ der TU Graz - Stärkung statt Förderung. Diversität als wichtiger Innovationsfaktor - Umsetzung durch einen Change Management Prozess."

 

]]>
news-59735 Mon, 04 Nov 2019 15:41:44 +0100 Flagship Lecture 20.11.2019, Prof. Jens Brüning http://biotechmedgraz.at/de/neuigkeiten/detail/article/flagship-lecture-20112010-prof-jens-bruening/ Wir laden sie herzlich zum nächsten BioTechMed-Graz Faculty Club am Mittwoch, 20.11.2019 um 17 Uhr ein (Stremayrgasse 16, Hörsaal BMT).

Prof. Jens Brüning, Direktor des Max-Planck-Institut für Stoffwechselforschung in Köln, wird einen Flagship Lecture zum Thema „Defining the function of heterogenous neuronal populations in energy and glucose homeostasis“ halten. Untenstehend finden Sie nähere Informationen zu seinem Vortrag.

Im Anschluss gibt es wie gewohnt die Gelegenheit zu informellem Austausch bei einem kleinen Buffet in der „Mensa Rooftop an der TU Graz“ im fünften Stock.

Für die Veranstaltung ist keine Anmeldung erforderlich.

__________________________________________________________

„Defining the function of heterogenous neuronal populations in energy and glucose homeostasis“

Over the last decades numerous neuropeptidergic neurocircuits have been identified, which critically regulate energy and glucose homeostasis, including POMC- and AgRP-expresing neurons in the hypothalamus. The recent availability of single cell sequencing techniques has revealed that these based on the expression of their characteristic neuropeptides previously considered homogenous cell populations exhibit a high level of molecular heterogeneity, although the functional consequences of this heterogeneity remain unaddressed. The presentation will focus on the establishment and functional validation of new mouse models to genetically dissect the anatomical and functional organization of such heterogenous neuron populations.

__________________________________________________________

]]>
news-59304 Thu, 31 Oct 2019 10:36:00 +0100 Nobel Lecture 2019 - Register now! http://biotechmedgraz.at/de/neuigkeiten/detail/article/nobel-lecture-2019-register-now/ Die BioTechMed-Graz Nobel Lecture findet am 16.12.2019 um 17:00 Uhr an der Technischen Universität Graz statt (Petersgasse 16, Hörsaal P1). Nobelpreisträger Stefan Hell wird einen Vortrag mit dem Titel "Optical microskopy: the resolution revolution" halten. Stefan Hell erhielt 2014 den Nobelpreis für Chemie für die Entwicklung der superauflösenden Fluoreszenzmikroskopie: 

Anmeldungen sind unter diesem Link möglich: Anmeldung Nobel Lecture

]]>
news-59617 Wed, 30 Oct 2019 09:00:00 +0100 Forschung fördern http://biotechmedgraz.at/de/neuigkeiten/detail/article/forschung-foerdern/ BioTechMed-Graz unterstützt wissenschaftliche Projekte mit insgesamt 3,15 Millionen Euro BioTechMed-Graz, die Kooperation zwischen Universität Graz, Medizinischen Universität Graz und der TU Graz mit dem Ziel einer gemeinsamen Forschung für Gesundheit, fördert im Rahmen des „Young Researcher Groups“-Programms besonders herausragende und vielversprechende Postdocs beim Aufbau einer eigenständigen Forschungsgruppe.

In einem kompetitiven, öffentlichen Hearing wurden kürzlich drei Forscherinnen von einem Fachkomitee ausgewählt, jeweils eine von Uni Graz, Med Uni und TU Graz, und mit insgesamt 1,95 Millionen Euro gefördert:

•    Anita Emmerstorfer-Augustin (TU Graz): How membrane lipids cross-talk with the cell wall: A study using sterol modified Pichia pastoris
•    Senka Holzer (Med Uni Graz): Targeting Excitation-Transcription Coupling for Managing Hypertensive Cardiomyopathy
•    Natalia Zaretskaya (Uni Graz): Neural mechanisms of subjective visual experience

Auch die ProjektleiterInnen der Leuchtturmprojektausschreibung 2019 stellten ihre interdisziplinären und inter-universitären Projektideen der internationalen Fachjury und dem Publikum vor. Ziel der Leuchtturmprojekt-Förderung ist es, wissenschaftlich exzellente Projekte, die eine realistische Chance haben Drittmittelgroßprojekte zu akquirieren und somit die internationale Sichtbarkeit des Standortes Graz erhöhen, zu fördern. Hier wurden insgesamt 1,2 Millionen Euro für die Förderung folgender Projekte vergeben.

•    Brigitte Pertschy (Uni Graz): Dynamics of subcellular partitioning through protein modification
•    Thomas Pieber (Med Uni Graz): MIDAS - Inflammatory Mechanisms in Diabetes Uncovered by Tissue Imaging and Machine Learning

Die international renommierten ExpertInnen bewerteten alle Projektanträge aufgrund der schriftlichen Gutachten von FWF nominierten ExpertInnen, den Präsentationen vor Ort sowie der Diskussion mit den AntragsstellerInnen. Rund 140 Personen nutzten außerdem die Gelegenheit, die Präsentationen der Projektanträge im Meerscheinschloss zu verfolgen.

]]>
Forschen
news-59147 Fri, 18 Oct 2019 11:29:44 +0200 Nachlese: Public Hearing 2019 http://biotechmedgraz.at/de/neuigkeiten/detail/article/nachlese-public-hearing-2019/ Am 15.10.2019 wurden die ausgewählten Young Researcher Group Anträge sowie die Leuchtturmprojekt Anträge vor einer internationalen Jury, dem BioTechMed-Graz Exekutivausschuss, dem Direktorium sowie allen TeilnehmerInnen präsentiert.

BioTechMed-Graz Director Rudolf Zechner und Uni Graz Rektor Martin Polaschek eröffneten die interessante Veranstaltung. Danach hörten die über 140 Besucher des Hearings spannende Kurzvorträge der Young Researcher Group AntragsstellerInnen. Nach jedem Vortrag stand eine fünfzehnminütige Diskussion über den Antrag mit dem Review Panel am Programm.

Am Nachmittag präsentierten die fünf Principal Investigators der Leuchtturmprojekt ihre kooperativen Projekteinreichungen. Auch sie stellten sich im Anschluss den Fragen der GutachterInnen. Pünklich um 18:00 Uhr endete das Public Hearing. Das Review Panel wird nun auf Basis der schriftlichen Gutachten, der Präsentationen und der Diskussionen eine Förderempfehlung aussprechen.

Hier gibt es das Programm zum Nachlesen.

]]>
news-59402 Thu, 10 Oct 2019 11:53:00 +0200 In Silico Get Together http://biotechmedgraz.at/de/neuigkeiten/detail/article/in-silico-get-together/ Am 15. November 2019 findet um 9 Uhr im ZMF der Medizinischen Universität Graz (Stiftingtalstraße 24, 8010 Graz) ein In Silico Get Together zum Thema “In silico alternatives to animal testing in cardiovascular disease and tumor biology” statt. Organisiert wird die Veranstaltung von BioTechMed-Graz Leuchtturmprojektleiter Prof. Gernot Plank (Gottfried Schatz Research Center) und Prof. Beate Rinner (Medizinische Universität Graz).

Anmelden können Sie sich bis zum 10. November 2019, indem Sie eine E-Mail an bmf-sekretariat(at)medunigraz.at senden.

Die Agenda finden Sie hier.

]]>
news-58832 Wed, 09 Oct 2019 17:08:14 +0200 Nachlese: Growing up in Science, 08.10. http://biotechmedgraz.at/de/neuigkeiten/detail/article/nachlese-growing-up-in-science-0810/ Am 08.10.2019 um 17 Uhr fand das nächste Event aus der Veranstaltungsreihe „Growing up in Science“ (GUIS) statt. Zu Gast war dieses Mal Associate Professor Annarita Di Lorenzo von Weill Cornell Medical College, New York.

Sie gab einen interessanten Einblick in ihren Werdegang, wie sie Herausforderungen meisterte und welche Eigenschaften es ihr ermöglichten ihre eigene Arbeitsgruppe zu etablieren. Dabei gab praktische Tipps, wie zum Beispiel was zu beachten ist, wenn man von seinem Mentor/seiner Mentorin unabhängig wird und dass man immer die richtige Mischung aus Hartnäckigkeit und Einsicht neue Wege zu gehen finden muss, um seine Ziele zu erreichen.

Zahlreiche Fragen aus dem Publikum wurden beantwortet und im Anschluss gab es für die TeilnehmerInnen auch die Möglichkeit den Austausch bei einem kleinen Buffet weiterzuführen.

Zugleich war es die letzte GUIS-Veranstaltung in Graz für Mitorganisatorin und Begründerin von GUIS-Graz Graz, Veronica Caraffini. Wir wünschen ihr viel Erfolg bei ihrer neuen Stelle und möchten uns herzlich für ihren Einsatz danken.

]]>
news-58590 Wed, 02 Oct 2019 13:43:41 +0200 Nachlese: Science Breakfast "Science2Wellbeing" http://biotechmedgraz.at/de/neuigkeiten/detail/article/nachlese-science-breakfast-science2wellbeing/
Über 80 Personen nahmen am BioTechMed-Graz Science Breakfast zum Thema "Science2Wellbeing" teil.

Vortragende war Frau Dr. Senka Holzer, Senior Postdoc in der klinischen Abteilung für Kardiologie der Med Uni Graz.

Sie gab spannende Einblicke in aktuelle wissenschaftlichen Studien über das Wohlbefinden von Personen, die im akademischen Umfeld beschäftigt sind. Im Vortrag wurde zudem erläutert, wie die Grundbedürfnisse von Menschen mit ihren Werten und ihrem Verhalten zusammenhängen und welche Faktoren essentiell sind, um das eigene Potential im Arbeitsleben voll zu entfalten. Frau Dr. Holzer gab auch einige praktische Tipps wie die neugewonnenen Erkenntnisse im Arbeitsalltag umgesetzt werden können.

Hier finden Sie die gezeigte Präsentation.

Das nächste BioTechMed-Graz Science Breakfast findet am 6.11.2019 an der TU Graz statt. Dr. Martin Trinker wird das Austrian Centre of Industrial Biotechnology (ACIB) präsentieren.

]]>
news-58600 Tue, 01 Oct 2019 08:10:00 +0200 Neue Gremien-Zusammensetzung http://biotechmedgraz.at/de/neuigkeiten/detail/article/neue-zusammensetzung-der-biotechmed-gremien/
Mit dem Ende der zweiten Amtsperiode von Uni Graz Rektorin Christa Neuper ändert sich auch die Zusammensetzung der BioTechMed-Graz Gremien. Rektor Martin Polaschek folgt Rektorin Neuper als Mitglied des BioTechMed-Graz Lenkungskomitee nach. Als Vizerektor der Uni Graz wird Christof Gattringer ab 01.10.2019 an die Stelle von Peter Riedler treten.

In der neuen Zusammensetzung wurde bereits ein neuer Vorsitz gewählt, Med Uni Graz Rektor Hellmut Samonigg ist ab Oktober neuer BioTechMed-Graz Lenkungskomitee-Vorsitzender.

Rektorin Neuper begleitete BioTechMed-Graz von Beginn an und ist maßgeblich für die erfolgreiche Entwicklung von BioTechMed-Graz verantwortlich.

BioTechMed-Graz bedankt sich für ihr Engagement, die jahrelange wertvolle Unterstützung und wünscht ihr alles Gute!

]]>
news-58476 Mon, 30 Sep 2019 12:44:33 +0200 17.10.: Strukturbiologie & klinische Forschung: Anwendungsmöglichkeiten & Synergien http://biotechmedgraz.at/de/neuigkeiten/detail/article/1710-strukturbiologie-klinische-forschung-anwendungsmoeglichkeiten-synergien/ Am 17.10.2019 findet die Informationsveranstaltung „Strukturbiologie & klinische Forschung: Anwendungsmöglichkeiten und Synergien“ von 16:00-18:00 Uhr im Hörsaalzentrum, HS D, Med Uni Graz, Auenbruggerplatz 50 statt. Informationen über die dreidimensionale Anordnung der Atome in Biomolekülen und makromolekularen Komplexen (=Struktur) sind notwendig um deren Funktion und Wirkungsweise besser verstehen zu können. Diese Kenntnisse sind unerlässlich in der biowissenschaftlichen und biomedizinischen Forschung, sowie Basis für strukturbasierte Wirkstoffentwicklung.

Die Veranstaltung dient als Brücke zwischen Medizin und Strukturbiologie, wobei besonderes Augenmerk auf einige medizinisch relevante strukturbiologische Prinzipien sowie deren Anwendungen gelegt wird.

Den Flyer finden Sie hier.

]]>
news-58386 Thu, 26 Sep 2019 11:12:19 +0200 Public Hearing, 15.10.2019 ab 09.00 Uhr http://biotechmedgraz.at/de/neuigkeiten/detail/article/public-hearing-15102019-ab-0900-uhr/ Am 15. Oktober von 9.00 - 18.00 Uhr werden die zur Präsentation ausgewählten Young Researcher Group Anträge sowie die Leuchtturmprojekt Anträge vor einer internationalen Jury präsentiert. Die Präsentation findet im Meerscheinschlössl (Mozartgasse 3, 8010 Graz) statt. Das Programm finden Sie hier.

Wir bitten um Anmeldung zur Veranstaltung bis 10.10.2019 unter diesem Link!

]]>
news-58277 Mon, 23 Sep 2019 14:22:35 +0200 Growing up in Science, 8.10. 17 Uhr http://biotechmedgraz.at/de/neuigkeiten/detail/article/growing-up-in-science-810-17-uhr/ BioTechMed-Graz JungwissenschaftlerInnen bringen mit „Growing up in Science“ ein internationales Veranstaltungsformat nach Graz. Growing up in Science bietet einen Einblick in den Werdegang von erfolgreichen Persönlichkeiten aus der Wissenschaft. Dabei erzählen die Vortragenden insbesondere von Herausforderungen und Hindernissen, die sich in ihrer beruflichen Laufbahn ergeben haben. Das neue BioTechMed-Graz Veranstaltungsformat bietet somit einen Blick hinter die Kulissen erfolgreicher Karrieren. 

Am 08.10.2019 um 17 Uhr findet die Veranstaltung mit Annarita Di Lorenzo, Professorin am Weill Cornell Medical College, New York,  statt. (Universität Graz, SZ 15.22, Universitätsstraße 15, RESOWI, Bauteil G, 2.Obergeschoss)

Um Anmeldung bis 06.10.2019 via Google Online-Formular oder per Mail an office[at]biotechmedgraz.at wird gebeten.

Growing up in Science Graz Organisationsteam: Veronica Caraffini, Anirudh Subramanian Muralikrishnan, Geraldine Zenz, Julia Kargl, Gustav Oberdorfer

Flyer Growing up in Science, 08.10.2019

]]>
news-58191 Thu, 19 Sep 2019 13:35:06 +0200 2.10.: Science Breakfast "Science2Wellbeing" http://biotechmedgraz.at/de/neuigkeiten/detail/article/science-breakfast-science2wellbeing-210-830-am/ Das erste Science Breakfast nach der Sommerpause findet am 2.10.2019 um 8:30 Uhr an der Uni Graz (Resowi, Bauteil A, SZ 15.21) zum Thema "Science2Wellbeing" statt.

Frau Dr. Senka Holzer, Senior Postdoc in der klinischen Abteilung für Kardiologie der Med Uni Graz, wird neueste Erkenntnisse aus der Stressforschung und der positiven Psychologie präsentieren. Zudem stellt sie forschungsgestützte Konzepte vor, wie man diese Erkenntnisse im akademischen Umfeld für sich selbst (und das eigene Team) nutzen kann.

]]>
news-58380 Thu, 19 Sep 2019 13:00:00 +0200 Neue Einblicke http://biotechmedgraz.at/de/neuigkeiten/detail/article/neue-einblicke-1/ Im CEL-Labor blicken ForscherInnen hinter die Kulissen des Fettstoffwechsels Die Lipidforschung am Standort Graz hat sich weltweit als eines der anerkanntesten Zentren im Bereich der Energie- und Fettstoffwechselforschung etabliert. Mit dem gestern eröffneten Center for Explorative Lipidomics (CEL) wurde ein weiterer, wichtiger Schritt gesetzt, um die Expertisen der Universität Graz, der Medizinischen Universität Graz und der Technischen Universität Graz im Bereich der Fettstoffwechselforschung unter der Dachmarke BioTechMed-Graz zu bündeln. Das Hochschulraumstrukturmittel-Projekt wurde mit 1,5 Millionen Euro vom Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung gefördert.

Die hochmoderne Infrastruktur des Labors ermöglicht den ForscherInnen eine äußerst detaillierte Analyse aller Lipide eines biologischen Systems (Lipidomics). Dadurch können sie kleinste Veränderungen der Lipidzusammensetzung in lipid-assoziierten Erkrankungen, wie zum Beispiel wie Diabetes, Atherosklerose, Krebs oder Alzheimer, feststellen. „Diese exakte Analyse ist der Schlüssel zu einem umfassenden Verständnis der zellulären Ursachen dieser Krankheiten. Dieses wiederum ebnet den Weg für die Entwicklung von wirksamen Medikamenten und Therapieformen“, erklärt Thomas Eichmann, CEL-Koordinator an der Universität Graz.

Die Massenspektrometrie (MS) spielt als Technologie eine bedeutsame Schlüsselrolle in der biomedizinischen Forschung. Mit der MS lässt sich das Gewicht jedes einzelnen Lipidmoleküls aus winzigen Probenmengen bestimmen. In biologischen Proben bewegt man sich dabei im Bereich von mehreren tausend verschiedenen Molekülen, die mit MS exakt „gewogen“ werden können. Durch den Einsatz hochmoderner Ionenmobilitäts-MS kann zusätzlich zum Gewicht auch noch die „Größe“ jedes Moleküls bestimmt werden, was eine Vielzahl von bisher unerreichten Identifikationsmöglichkeiten bietet. Die Koppelung von Hochleistungsanalytik mit maßgeschneiderter Bioinformatik ermöglicht den Grazer Forschergruppen in Zukunft völlig neue Einblicke in die komplexe Biochemie des Lipidstoffwechsels.

„Imaging Hot Spot“ Graz: Laser-Mikroskop mit speziellen „Lichtblatt“-Beleuchtung angeschafft

Die optische Mikroskopie ist für moderne Spitzenforschung unabdingbar. Hochpräzise Bildgebungs- und -prozessierungstechnologien sind Voraussetzung für international kompetitive Publikationen mit nationalen und internationalen Partnern sowie Kooperationen im Rahmen von Groß-Forschungskonsortien, Netzwerkinitiativen und Doktoratsprogrammen. Um künftig die technologische Leistungsfähigkeit des „Imaging Hot-Spot“ Graz zu sichern, wurde am Institut für Molekulare Biowissenschaften durch Mittel der Universität Graz und mit Unterstützung von Karl Lohner, designiertem Dekan der Naturwissenschaftlichen Fakultät, ein multi-funktionelles Laser-Mikroskop mit einer zusätzlichen speziellen „Lichtblatt“-Beleuchtung angeschafft.

Verschiedene Eigenschaften machen die Lichtblattmikroskopie zu einer besonders schonenden Methode, um einerseits lichtempfindliche Proben aufzunehmen, und andererseits auch um sehr dicke Präparate und hochdynamische biologische Prozesse multi-dimensional in lebenden Organismen zu erfassen. Die Erfassung ganzer Organe von Modellorganismen, die Aufnahme entwicklungsbiologischer Langzeitprozesse bis hin zur Auflösung kleinster subzellulärer Strukturen oder die Messung einzelner fluoreszenzmarkierter Moleküle in lebenden Zellen werden dadurch möglich.  
Das neue Mikroskop wurde nahtlos in die Organisationsstruktur der ZME, die von Heimo Wolinski geleitet wird, integriert und steht, wie auch die bestehende Infrastruktur allen ForscherInnen der Universität Graz sowie externen KollegInnen zur Verfügung. Darüber hinaus wird Studierenden die Vielfältigkeit und Komplexität der optischen Bildgebung und assoziierter Prozesse in Theorie und Praxis nähergebracht.

]]>
Forschen
news-58344 Thu, 19 Sep 2019 12:55:00 +0200 BioTechMed-Graz Lab Rotation Stipendien 2019 http://biotechmedgraz.at/de/neuigkeiten/detail/article/biotechmed-graz-lab-rotation-stipendien-2019/ Erstmalig wurden 2019 die BioTechMed-Graz Lab Rotation Stipendien vergeben. Unter Leitung von Co-Director Robert Krause hat ein achtköpfiges Evaluierungskomitee bestehend aus JungwissenschafterInnen aus den vier BioTechMed-Graz Fachbereichen die Bewerbungen geprüft.

Aus 23 Einreichungen wurden zwölf BioTechMed-Graz Lab Rotation StipendiatInnen ausgewählt. Wir gratulieren sehr herzlich und wünschen spannende Einblicke in die Arbeitsbereiche unserer Vollmitglieder. Weiter Informationen zum Programm finden sie hier.

]]>
news-58134 Wed, 18 Sep 2019 11:02:03 +0200 Human Brain Project Student Conference, 21.-23. Jan 2020 http://biotechmedgraz.at/de/neuigkeiten/detail/article/human-brain-project-student-conference-21-23-jan-2020/ Von 21.- 23. Januar 2020 findet die 4. HBP Student Conference on Interdisciplinary Brain Research in Pisa, Italien statt. Bei dieser Konferenz wird jungen Wissenschaftlern, deren Arbeit relevant für das Human Brain Project (HBP) ist, ein offenes Forum zum Austausch ihrer Ideen geboten. Weitere Informationen, sowie die Registrierung finden Sie untenstehend.

________________________________________________________________________________

On 21-22 January 2020, the HBP Education Programme will organise the 4th HBP Student Conference on Interdisciplinary Brain Research in Pisa, Italy. The conference provides an open forum for the exchange of new ideas among young researchers working across various aspects of science relevant to the Human Brain Project (HBP) and offers a space for extensive scientific dialogue.

 

Call for Submissions:

Participants are welcome to submit abstracts to present their research in dedicated student sessions (short talks and/or poster presentations). 

We invite original high-quality submissions describing innovative research in all disciplines addressed in the HBP. These contributions can emphasise theoretical or empirical works relating to a wide spectrum of fields including but not limited to: neuroscience, computer science, robotics, medicine, psychology, cognitive science or philosophy. We particularly encourage submissions with a potential to inspire collaboration in the research community by introducing new and relevant problems, concepts, and ideas, even if the work is at an early stage of development.

Abstract submission deadline: 30 September 2019

 

Further information on abstract submission and registration: bit.ly/HBPSC2020

]]>
news-58085 Tue, 17 Sep 2019 09:47:43 +0200 18.09. Faculty Club - Offener Abend http://biotechmedgraz.at/de/neuigkeiten/detail/article/1809-faculty-club-offener-abend/
Der nächste BioTechMed-Graz Faculty Club findet am 18.09.2019 um 17 Uhr statt. Alle Mitglieder sind herzlich zum Austausch bei einem offenen Abend in der Rooftop Mensa eingeladen.

Mit dem BioTechMed-Graz Faculty Club wird allen Vollmitgliedern und assoziierten Mitgliedern eine Plattform für interdisziplinären Austausch und Vernetzung im Rahmen von "offenen Abenden" geboten.
Der Faculty Club findet jeden dritten Mittwoch im Monat um 17:00 Uhr im "Mensa Rooftop an der TU Graz" im fünften Stock der Stremayrgasse 16 statt.

 

]]>
news-57766 Mon, 02 Sep 2019 13:12:13 +0200 CYBATHLON BCI Series 2019, 17.09. http://biotechmedgraz.at/de/neuigkeiten/detail/article/cybathlon-bci-series-201-1709/ Am 17. September ist die Faszination gedankengesteuerter Systeme hautnah zu erleben: Bei der CYBATHLON BCI Series 2019 an der TU Graz treten Teams aus aller Welt gegeneinander an. Pilotinnen und Piloten, die vom Hals abwärts gelähmt sind, steuern mittels Gehirn-Computer-Schnittstellen Avatare in einem speziell entwickelten Computerspiel. Tickets für den Renntag gibt es ab sofort. Wenn bewegungsbeeinträchtigte „Pilotinnen und Piloten“ beim CYBATHLON Computerfiguren mit ihren Gedanken steuern, dann zeigt sich live, wie weit die Forschung an Gehirn-Computer-Schnittstellen (BCIs oder Brain-Computer-Interfaces) bereits ist. In diesem von der ETH Zürich ins Leben gerufenen Wettkampf zeigen Menschen mit Beeinträchtigungen aufgrund von Rückenmarksverletzungen, Schlaganfall, oder anderen neurologischen Erkrankungen, was Roboter- und Neurotechnologie zu leisten vermag und wie Assistenztechnologie künftig im Alltag unterstützen kann. Für die CYBATHLON Series tritt die TU Graz heuer als Gastgeber auf: „Mit diesem Event ist es uns gelungen, den ‚Weltcup‘ im BCI nach Graz zu holen“, freut sich Veranstalter Gernot Müller-Putz, Leiter des Instituts für Neurotechnologie der TU Graz.

Beim BCI-Race an der TU Graz ist das interessierte Publikum live dabei, wenn die Pilotinnen und Piloten per Gedankensteuerung mit ihrem Avatar einen virtuellen Rennparcours meistern, um schnellst möglich das Ziel zu erreichen. „Da zeigt sich unter Wettbewerbsbedingungen, welches Forschungsteam sein System am besten entwickelt und auf den Piloten oder die Pilotin abgestimmt hat“, verrät BCI-Experte Gernot Müller Putz. Die Herausforderung liege darin, die Gehirnsignale korrekt zu erfassen, denn „Pilotinnen und Piloten können den Avatar nur dann schnell zum Ziel bewegen, wenn das richtige Gehirnsignal zum richtigen Zeitpunkt gesendet und korrekt erfasst wird.“

]]>
news-57465 Thu, 08 Aug 2019 14:55:14 +0200 Center for Explorative Lipidomics: Kick-off Veranstaltung http://biotechmedgraz.at/de/neuigkeiten/detail/article/center-for-explorative-lipidocis-kick-off-veranstaltung/ Im Rahmen des BioTechMed-Graz HRSM Projekts laden wir Sie herzlich zur Kick-off Veranstaltung am 24.09.2019 um 13 Uhr in das Meerscheinschlössl ein. Das BioTechMed-Graz HRSM-Projekts „Explorative Lipidomics seltener und chronischer Krankheiten“ lädt am Dienstag, den 24. September 2019 von 13:00 - 16:00 Uhr  zur Kick-off Veranstaltung ein. Die Veranstaltung findet im Meerscheinschlössl (Mozartgasse 3, 8010 Graz) statt.

Es stehen die Vorstellung des Projektes und des neuen Zentrums sowie eine Keynote Lecture von Prof. Michal Holčapek zum Thema „Angewandte Lipidomics“ am Programm. Das gesamte Programm finden sie hier.

Aus organisatorischen Gründen wird um eine Anmeldung per E-Mail an thomas.eichmann(at)uni-graz.at bis 15. September gebeten.
Auf Ihr Kommen freut sich das gesamte Projektteam.

]]>
news-57220 Wed, 24 Jul 2019 10:44:00 +0200 26.-27.09.: Human Brain Project Workshop http://biotechmedgraz.at/de/neuigkeiten/detail/article/26-2709-human-brain-project-workshop/
Am 26.09. und 27.09.2019 findet ein Workshop über Forschungsethik und gesellschaftliche Auswirkungen mit dem Titel „Neuroscience, robotics, AI and medical informatics: New insights with diversity & ethics" an der TU Graz statt.
Die Veranstaltung steht allen interessierten Personen offen, inbesondere Studierende und JungwissenschafterInnen sind herzlich willkommen.

]]>
news-57142 Tue, 16 Jul 2019 09:15:00 +0200 PhD Positions: Call for Applications http://biotechmedgraz.at/de/neuigkeiten/detail/article/phd-positions-call-for-applications/ Die Medizinische Universität Graz, die Karl-Franzens-Universität Graz und der Österreichische Wissenschaftsfonds (FWF) bieten PhD-Stellen in internationalen PhD Programmen und in einem Spezialforschungsbereich an. Für die internationalen PhD-Programme "Metabolic and Cardiovascular Disease (DK-MCD)", "Molecular Medicine (MolMed)" und im Spezialforschungsbereich (SFB) "Lipid Hydrolysis" können sich PhD-Studenten bis 15. September 2019 bewerben. Die Projekte starten mit März 2020.

*****************************************

The PhD studies provide an in-depth, multidisciplinary training in biomedical research in a stimulating international environment. The thesis projects focus on aspects of metabolic and cardiovascular diseases, cancer, lipids and metabolism as novel therapeutic targets and diagnostic methods, and integrate basic research and clinically-oriented sciences utilizing a wide spectrum of state-of-the-art techniques.

Selected PhD students get employed for up to 3 years (initial contract for one year with the option of prolongation upon successful performance) with a contract that includes social benefits. Moreover, students in the DK-MCD and the SFB Lipid Hydrolysis will be encouraged to spend up to one year abroad joining other collaborating laboratories with the possibility of a 4th year extension of their contract.

Applicants must hold (or be close to obtaining) an undergraduate degree equivalent to a Master in any discipline of natural or life sciences or medicine. The selection procedure, all training activities and communications will be in English. Thus, excellent written and spoken English skills are required.

Applications are exclusively accepted through the online platform https://mug.glowbase.com/. Please refrain from contacting the supervisors and do not send any documents by regular mail or e-mail unless you are explicitly asked to do so by our staff. There is no application fee.

For further information about the programs, open projects and the online application procedure, please see: http://www.medunigraz.at/DK_MCD/Call.htm

]]>
news-57130 Mon, 15 Jul 2019 07:57:28 +0200 7.11. FAIR Data & EOSC Workshop http://biotechmedgraz.at/de/neuigkeiten/detail/article/711-workshop-focus-on-fair-fair-data-and-the-european-open-science-cloud-eosc/ Am 7.11.2019 findet ein eintägiger Workshop ‘Focus on FAIR - FAIR Data and the European Open Science Cloud (EOSC)’ statt, bei dem Aspekte von FAIR data und regionalen, nationalen und internationalen EOSC relevanten Initiativen unter Einbindung der Industrie thematisiert werden. Untenstehend finden Sie Details, die Workshopsprache ist Englisch.
____________________________________________________________________

We cordially invite you to attend the one-day workshop ‘Focus on FAIR - FAIR Data and the European Open Science Cloud (EOSC)’, hosted by Graz University of Technology on November 7th 2019.  

FAIR data and the European Open Science Cloud are two crucial building blocks for the future of collaborative, data-driven research. Much work is currently ongoing to turn these high-level principles and concepts into reality: as concrete infrastructure, standards and practices. A year since the signing of the Declaration and the launch of the EOSC in Vienna, Graz University of Technology invites researchers and research support staff to meet to discuss future priorities for EOSC and FAIR data at the international, national and regional levels. Through expert presentations and interactive sessions, it will advance discussion on these topics, whilst also providing an accessible introduction to these topics for newcomers.

This Focus on Open Science event is organized by the Graz University of Technology (Digital TU Graz project) in collaboration with Scientific Knowledge Services, UCL Press, and LIBER (The European Association of Research Libraries).

The Workshop will be a full-day event, covering all aspects of FAIR data and regional, national and international EOSC-relevant initiatives, including links to industry. The language of the Workshop will be English and everyone is welcome.

The event will be sponsored by the Open Access journal Publications (ISSN 2304-6775), and to coincide with the event, the journal will host a special issue dedicated to these topics. See the special issue Call for Papers, which is open to all. 

Join us for a great opportunity to network with others passionate about FAIR data and open science and hear interesting talks from speakers including: Tiziana Ferrari (EGI), Marta Teperek (TU Delft), Paolo Budroni (Uni. Vienna), Ignasi Labastida (Uni. Barcelona), Paul Ayris (UCL) and Stefanie Lindstaedt (TU Graz/Know-Center). In addition, there will be a panel discussion on “FAIR data-driven business: models for innovation in research and industry”.

Please register for the workshop via: https://www.focusopenscience.org/book/19graz

Registration is free but numbers are limited, so please register soon!

If you have any questions about the event, please contact: sarah.stryeck(at)tugraz.at 

We are looking forward to seeing you at the workshop!

]]>
news-57052 Tue, 09 Jul 2019 07:47:00 +0200 Jetzt einreichen: Best Collaborative Paper Award http://biotechmedgraz.at/de/neuigkeiten/detail/article/jetzt-einreichen-best-collaborative-paper-award/ Bis 3. September 2019 sind die Einreichungen für das Best Collaborative BioTechMed-Graz Paper möglich. Damit wird erstmalig ein Preis in Höhe von 3.000,- EUR für eine hervorragende Kooperationspublikation vergeben. Exzellente Publikationen mit BioTechMed-Graz affiliation, die im Zeitraum vom 01.01.2018 - 01.09.2019 veröffentlicht wurden, können von BioTechMed-Graz Mitgliedern eingereicht werden. Dabei sind folgende weitere Kriterien zu erfüllen:

  • Publikation von mind. zwei Vollmitgliedern von mind. zwei BioTechMed-Graz Partneruniversitäten
  • Einreichberechtigt sind ErstautorInnen und korrespondierende AutorInnen
  • Wenn keine ErstautorInnen und/oder alphabet. Anordnung der AutorInnen: Bewerbung von jedem/jeder AutorIn möglich
  • Die einreichende Person muss Vollmitglied oder assoziiertes Mitglied von BioTechMed-Graz sein
  • Pro Publikation und pro Person ist nur eine Einreichung möglich

Die Ausschreibungsrichtlinie und das Antragsformular für das Best Collaborative BioTechMed-Graz Paper finden Sie im Mitgliederbereich (unverbindliche Anmeldung als assoziiertes Mitglied nötig).

]]>
news-56754 Wed, 26 Jun 2019 10:39:00 +0200 The Brainstorms Festival http://biotechmedgraz.at/de/neuigkeiten/detail/article/the-brainstorms-festival-2709-2809/ Von 27. - 28. September findet das Brainstorms Festival in Wien (Palladion XXI) statt. The Brainstorms Scientific organisiert aktuell ein 2-tägiges Festival, bei dem neue Technologien und bahnbrechende Wissenschaft aus dem Bereich der humanorientierten Technologien (Verhaltensforschung, AI, Biotech, digital health) vorgestellt werden.

WissenschaftlerInnen, Start-ups, Studierende, Pharma- und Technologieunternehmen sind zur Vernetzung eingeladen. Neben wissenschaftlichen Vorträgen wird es eine Vielzahl anderer Aktivitäten, inklusive eines Brain-computer-interface hands-on Workshops sowie Workshops für Studierende geben, die gerne mit Start-ups und Industrie kollaborieren möchten, oder nach Karriere-Chancen suchen.

Das Festival bietet eine Plattform um Informationen über den Einfluss von Wissenschaft auf die Gesellschaft zu erhalten oder mit potentiellen ArbeitgeberInnen in Kontakt zu treten.

Weitere Informationen finden Sie hier.

]]>
news-56747 Wed, 26 Jun 2019 09:15:39 +0200 Nachlese: Growing up in Science, 25.06. http://biotechmedgraz.at/de/neuigkeiten/detail/article/nachlese-growing-up-in-science-1/ Am 25.06.2019 um 17 Uhr fand das zweite Event der Veranstaltungsreihe „Growing Up in Science“ statt. Dabei erzählen WissenschaftlerInnen insbesondere von Herausforderungen und Hindernissen, die sich in ihrer beruflichen Laufbahn ergeben haben.

Dieses Mal gab Prof. Karl Lohner, Vizedekan der naturwissenschaftlichen Fakultät Graz und Biophysiker mit langjähriger Expertise in Membranforschung, dem Publikum einen Einblick in seinen Karriereweg. Als wichtige Voraussetzungen für eine erfolgreiche Karriere als WissenschaftlerIn nannte Prof. Lohner neugierig zu bleiben, einen eigenen Standpunkt zu vertreten und dazu zu stehen.

Im Anschluss an die Veranstaltung nutzten die TeilnehmerInnen die Gelegenheit sich bei einem kleinen Buffet mit Prof. Lohner auszutauschen.

]]>
news-56748 Mon, 24 Jun 2019 08:17:00 +0200 Neuer BioTechMed-Graz Kurzfilm http://biotechmedgraz.at/de/neuigkeiten/detail/article/neuer-biotechmed-graz-kurzfilm-1/ Das BioTechMed-Graz Direktorium, Director Rudolf Zechner und Co-Director Robert Krause, stellen im neuen Kurzfilm, die Programme und Veranstaltungsformate von BioTechMed-Graz vor.

Das Video finden Sie hier

Registrieren Sie sich jetzt unverbindlich als assoziiertes Mitglied von BioTechMed-Graz und profitieren Sie von den vielfältigen Angeboten von BioTechMed-Graz. Die Registrierung finden Sie hier.

]]>
news-56381 Thu, 13 Jun 2019 05:00:00 +0200 Growing up in Science, 25.6. 17 Uhr http://biotechmedgraz.at/de/neuigkeiten/detail/article/growing-up-in-science-256-17-uhr/ BioTechMed-Graz JungwissenschaftlerInnen bringen mit „Growing up in Science“ ein internationales Veranstaltungsformat nach Graz. Growing up in Science bietet einen Einblick in den Werdegang von erfolgreichen Persönlichkeiten aus der Wissenschaft. Dabei erzählen die Vortragenden insbesondere von Herausforderungen und Hindernissen, die sich in ihrer beruflichen Laufbahn ergeben haben. Das neue BioTechMed-Graz Veranstaltungsformat bietet somit einen Blick hinter die Kulissen erfolgreicher Karrieren. 

Am 25.06.2019 um 17 Uhr findet die Veranstaltung mit Prof. Karl Lohner, Vizedekan der naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Graz statt. (Universität Graz,  HS 15.01, Universitätsstraße 15, RESOWI, Bauteil B, Erdgeschoß)

Um Anmeldung bis 21.06.2019 via Google Online-Formular oder per Mail an office@biotechmedgraz.at wird gebeten.

Growing up in Science Graz Organisationsteam: Veronica Caraffini, Anirudh Subramanian Muralikrishnan, Geraldine Zenz, Julia Kargl, Gustav Oberdorfer

Flyer Growing up in Science, 25.06.2019

]]>
news-56333 Tue, 11 Jun 2019 17:27:50 +0200 19.06.2019: BioTechMed-Graz Faculty Club http://biotechmedgraz.at/de/neuigkeiten/detail/article/1906-17-uhr-biotechmed-graz-faculty-club/
Der monatliche Faculty Club ist eine Plattform für interdisziplinären Austausch und Vernetzung der Vollmitglieder und assoziierten Mitglieder von BioTechMed-Graz. Der Faculty Club findet jeden dritten Mittwoch im Monat um 17 Uhr im „Mensa Rooftop an der TU Graz“ im fünften Stock der Stremayrgasse 16 statt. Diese „offenen Abende“ bieten allen BioTechMed-Graz Mitgliedern Gelegenheit für einen informellen Austausch.

Wir laden Sie herzlich zum nächsten Faculty Club am 19.06.2019 um 17 Uhr ein (Mensa Rooftop an der TU Graz, Stremayrgasse 16). Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

]]>
news-56248 Fri, 07 Jun 2019 08:17:24 +0200 Neuer BioTechMed-Graz Kurzfilm http://biotechmedgraz.at/de/neuigkeiten/detail/article/neuer-biotechmed-graz-kurzfilm/ Das BioTechMed-Graz Direktorium, Director Rudolf Zechner und Co-Director Robert Krause, stellen im neuen Kurzfilm, die Programme und Veranstaltungsformate von BioTechMed-Graz vor.

Das Video finden Sie hier

Registrieren Sie sich jetzt unverbindlich als assoziiertes Mitglied von BioTechMed-Graz und profitieren Sie von den vielfältigen Angeboten von BioTechMed-Graz. Die Registrierung finden Sie hier.

]]>
news-56247 Fri, 07 Jun 2019 08:11:59 +0200 Nachlese: BioTechMed-Graz Lab Visit, 06.06.2019 http://biotechmedgraz.at/de/neuigkeiten/detail/article/nachlese-biotechmed-graz-lab-visit-06062019/ Am 6. Juni 2019 fand am Institut für Umweltbiotechnologie der Technischen Universität Graz ein BioTechMed-Graz Lab Visit statt. Neben einem spannenden Einblick in das Institut von Frau Prof. Gabriele Berg und ihrem Team gab es zahlreiche interessante Kurzvorträge zu den unterschiedlichen Forschungsthemen des Instituts.

Auch die Kleinen kamen nicht zu kurz: Zusätzlich organisierte das Institut eine unterhaltsame Kinderbetreuung zum Schwerpunkt „The sparkling microbiome“ von 17:00 – 19:00 Uhr.

Abschließend wurde der Abend mit einem Buffet und einem Get together abgerundet. 

]]>