Beginn des Seitenbereichs: Unternavigation:

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Neuigkeitensuche

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Detail

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Herzliche Gratulation - Bedeutende Auszeichnung

Co-Director Krause, Rektorin Neuper, Director Zechner, Vizerektorin Schober-Trummler, Vizerektor Bischof (von links).

Der BioTechMed-Graz Exekutivausschuss unter dem Vorsitz von Uni Graz Rektorin Christa Neuper gratuliert Director Rudolf Zechner herzlich zur Aufnahme in die US-National Academy of Science.

 

Der Grazer Biochemiker Rudolf Zechner ist neues Mitglied der US-National Academy of Sciences (NAS). Zechner beschäftigt sich in seiner Forschungsarbeit mit der so genannten Lipolyse, dem Abbau von Fetten durch Enzyme. Seine Entdeckung des Enzyms ATGL (Adipose Triglyceride Lipase) im Jahre 2004 hat maßgeblich zum Verständnis dieses Prozesses beigetragen. Die Wissenschaftseinrichtung NAS hat in diesem Jahr 99 neue Mitglieder und 25 Auslandsmitglieder gewählt. Zechner ist einer dieser 25 „Foreign Associates“. Neben Zechner wurde ein weiterer österreichischer Forscher, der Innsbrucker Quantephysiker Rainer Blatt Foreign Associate Member der NAS.  Damit sind derzeit insgesamt sechs Österreicher in der US-Wissenschaftsakademie vertreten.

Rudolf Zechner, der auch Leiter des Forschungsnetzwerkes „BioTechMed-Graz“ ist, hat schon bisher bedeutende Auszeichnungen erhalten. Dazu gehören der Wittgenstein-Preis (2007), ein ERC Advanced Grant (2013), der Louis-Jeantet Preis für Medizin (2015) und der Rolf-Luft-Award für Stoffwechsel- und Diabetesforschung.

 

Zur APA Meldung

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.