Future Space

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

BioTechMed-Graz Future Space am 6. und 7. Mai 2015

BioTechMed-Graz ist die Strategie- und Entwicklungsplattform der drei Grazer Universitäten, um ForscherInnen der unterschiedlichen Fachbereiche und Disziplinen im Bereich „Forschung für Gesundheit“ mittelfristig in einer Weise zu vernetzen, um  innovative interdisziplinäre Forschung  zu forcieren und wissenschaftliche Themen zu entwickeln, mit denen man internationale Alleinstellungsmerkmale erreicht.

BioTechMed-Graz möchte ein disziplinenübergreifendes Innovations- und Kooperationsklima schaffen und zielt auf mittelfristige Standorteffekte hin.

BioTechMed „FutureSpace“ ist eines der zentralen Formate, um diese Vernetzung herzustellen und mittelfristig einen gemeinsamen „Wissensraum“ aller handelnden ForscherInnen zu schaffen.

BioTechMed-Graz „Future Space“ ist die Innovationswerkstatt der Initiative, bei dem ForscherInnen der unterschiedlichen Fachbereiche und Disziplinen im Rahmen eines eineinhalbtägigen Kreativevents zusammen kommen, um die wichtigsten Erkenntnisse und Trends Ihrer Fachbereiche auszutauschen und gemeinsam mit innovativen Projektideen zu experimentieren und diese in interdisziplinären Gruppen zu entwickeln.

Future Space ermöglicht den ForscherInnen in einem neuen und kreativen Veranstaltungsformat:

  • ihre Forschungsschwerpunkte und die Herausforderungen und Trends der nächsten Jahre einer breiten BioTechMed Community zu präsentieren,   
  • neue Kontakte zu Forschungsgruppen am Standort zu knüpfen,   
  • in interdisziplinären Teams an komplexen Fragestellungen im Themengebiet „Forschung für Gesundheit“ zu arbeiten,   
  • Zugang zum vielfältigen Know How und spezifischen Methoden und Infrastrukturen über die Fachgrenzen hinaus zu bekommen,   
  • neue Projektideen direkt den Universitätsleitungen zu präsentieren und
  • konkrete Anschubfinanzierung für Projektanträge zu erhalten.

Ergänzend zu den üblichen Arbeitsprozessen an den Universitäten, wird mit Future Space ein freieres Format des Austauschs geschaffen in dem ohne Einschränkungen mit Ideen für innovative, zukunftsweisende Projekte experimentiert werden kann und konkrete Kooperationsprojekte entstehen können. Die Grenzen der einzelnen Universitäten, Disziplinen und Fachbereiche spielen dabei keine Rolle, alleine die gemeinsamen Forschungsvorhaben im Bereich „Forschung für Gesundheit“ stehen im Vordergrund.

Zusätzlich zu der Fülle von Projektideen, die entstehen und autonom von den ForscherInnen weiterverfolgt werden können, werden gemeinsam in der Community die erfolgversprechendsten Projekte ausgewählt und den Rektoraten der drei Universitäten präsentiert.

Die besten drei Projekte erhielten je 10.000 EUR Anschubfinanzierung für eine Antragsstellung. Zusätzlich ist für das erste Projekt, das im Rahmen von Future Space entwickelt wurde und eine Drittmittelfinanzierung einwirbt, eine Unterstützung in der Höhe von 10.000 EUR vorgesehen.

Hier finden Sie die Nachlese zur Veranstaltung am 6. und 7. Mai 2015.

Entscheidung Future Space Projektideen.

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs:

BioTechMed-Graz Geschäftsstelle

Mozartgasse 12/II
8010 Graz

Mobil:+43 664 30 10 141

MMag. Christina Prix

Telefon:+43 (0)316 380 - 5020

Mag. Julia Rohrer

Telefon:+43 (0)316 380 - 5022

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.