Begin of page section: Sub navigation:

End of this page section.
Go to overview of page sections.

Begin of page section: Additional information:

Text

End of this page section.
Go to overview of page sections.

Begin of page section: Contents:

CYBATHLON BCI Series 2019, 17.09.

Am 17. September ist die Faszination gedankengesteuerter Systeme hautnah zu erleben: Bei der CYBATHLON BCI Series 2019 an der TU Graz treten Teams aus aller Welt gegeneinander an. Pilotinnen und Piloten, die vom Hals abwärts gelähmt sind, steuern mittels Gehirn-Computer-Schnittstellen Avatare in einem speziell entwickelten Computerspiel. Tickets für den Renntag gibt es ab sofort.

Wenn bewegungsbeeinträchtigte „Pilotinnen und Piloten“ beim CYBATHLON Computerfiguren mit ihren Gedanken steuern, dann zeigt sich live, wie weit die Forschung an Gehirn-Computer-Schnittstellen (BCIs oder Brain-Computer-Interfaces) bereits ist. In diesem von der ETH Zürich ins Leben gerufenen Wettkampf zeigen Menschen mit Beeinträchtigungen aufgrund von Rückenmarksverletzungen, Schlaganfall, oder anderen neurologischen Erkrankungen, was Roboter- und Neurotechnologie zu leisten vermag und wie Assistenztechnologie künftig im Alltag unterstützen kann. Für die CYBATHLON Series tritt die TU Graz heuer als Gastgeber auf: „Mit diesem Event ist es uns gelungen, den ‚Weltcup‘ im BCI nach Graz zu holen“, freut sich Veranstalter Gernot Müller-Putz, Leiter des Instituts für Neurotechnologie der TU Graz.

Beim BCI-Race an der TU Graz ist das interessierte Publikum live dabei, wenn die Pilotinnen und Piloten per Gedankensteuerung mit ihrem Avatar einen virtuellen Rennparcours meistern, um schnellst möglich das Ziel zu erreichen. „Da zeigt sich unter Wettbewerbsbedingungen, welches Forschungsteam sein System am besten entwickelt und auf den Piloten oder die Pilotin abgestimmt hat“, verrät BCI-Experte Gernot Müller Putz. Die Herausforderung liege darin, die Gehirnsignale korrekt zu erfassen, denn „Pilotinnen und Piloten können den Avatar nur dann schnell zum Ziel bewegen, wenn das richtige Gehirnsignal zum richtigen Zeitpunkt gesendet und korrekt erfasst wird.“

End of this page section.
Go to overview of page sections.